Centrum für Europarecht an der Universität Passau
Dr. Karoline Kerber-Zubrzycka, LL.M.

Dr. Karoline Kerber-Zubrzycka, LL.M.

Dr. Karoline Kerber-Zubrzycka, LL.M.

Kooperationspartner des Centrums für Europarecht an der Universität Passau

Lebenslauf

Beruflicher Werdegang


Zeitraum

Stationen
Seit Okt. 2003Juristin im Europäischen Patentamt, München, Justiariat;
Immunitäten und Privilegien, Sitzabkommen, Gerichtsverfahren vor nationalen Gerichten.
Jan. 2001 - Sept. 2003Abgeordnet an das Bundesministerium der Justiz, Abteilung Europa- und Völkerrecht sowie Strafrechtsabteilung.
Nebentätigkeit: Vorträge im Europarecht für ungarische Richter und Staatsanwälte zur Vorbereitung auf den EU-Beitritt (im Rahmen eines EU-Twinning Programms).
Sept. 1999 - Dez. 2000Abgeordnet an das Sächsische Staatsministerium der Justiz, Dresden, Referat für Bundesratsangelegen, Europa-, Völker- und Staatskirchenrecht sowie Auslandsbeziehungen der sächsischen Justiz.
Nebentätigkeit: Leitung von Arbeitsgemeinschaften im Europarecht für Rechtsreferendare zur Vorbereitung auf das zweite juristische Staatsexamen in Dresden.
März 1998 - Sept. 1999Strafrichterin im Sächsischen Justizdienst, Amtsgericht Leipzig.
Juli 1995 - Feb: 1998Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Konstanz unter Leitung von Prof. Dr. Kay Hailbronner.
April 1995 - Juni 1995Rechtsanwältin in der Kanzlei Koch-Heintzeler, Widmann & Partner, Dresden.

Ausbildung


Zeitraum

Stationen
Juli 1998Promotion zum Dr. iur. an der Juristischen Fakultät der Universität Konstanz mit einer Dissertation zum Thema: "Die vorübergehende Schutzgewährung in der Europäischen Union. Völkerrechtliche Grundlagen, innerstaatliches Recht und Harmonisierung unter besonderer Berücksichtigung der Harmonisierungsperspektiven"; Doktorvater: Prof. Dr. Kay Hailbronner.
Nov. 1994Zweites Juristisches Staatsexamen in München.
Okt. 1992 – Nov. 1994Referendariat im OLG-Bezirk München.
Nov. 1992 - März 1995Juristische Nebentätigkeit in der Kanzlei Oppenhoff & Rädler, München.

Juni 1994 - Aug. 1994
Pflichtwahlpraktikum im Rahmen des Referendariats bei der Deutsch-Kanadischen Industrie- und Handelskammer, Montreal, Kanada.
Juli 1992Master of Laws (LL.M.) im Europarecht an der Katholieke Universiteit Leuven, Belgien
Sept. 1991 - Juli 1992Studium an der Katholieke Universiteit Leuven, Belgien.
April 1992 - Aug. 1992Juristische Nebentätigkeit in der Kanzlei Boden De Bandt De Brauw Jeantet & Uria (The Alliance of European Lawyers), Brüssel.
Juli 1991Erstes Juristische Staatsexamen an der Universität Passau.
Nov. 1986 - Juli 1991Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau.
Okt. 1989 - März 1991Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungs-, insbesondere Sozialrecht Prof. Dr. Otfried Seewald, Universität Passau.
1990Teilnahme an der Hague Academy of Intermational Law (Völkerrecht).
1990Teilnahme am Seminar über Humanitäres Völkerrecht des Comité International de la Croix Rouge in Nottwil, Schweiz.
März 1989 - Juli 1989Studienaufenthalt an der Universität Lausanne, u.a. Seminar im Völkerrecht zum Thema der Kompetenz des Internationalen Gerichtshofs im Fall Nicaragua.
Nov. 1986 - März 1989Fachspezifische Fremdsprachenausbildung in den Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch.
Juni 1986Abitur am Gymnasium Wolbeck, Münster.

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch

Persönliche Daten

Nationalität Deutsch

Veröffentlichungen

Dissertation

"Die vorübergehende Schutzgewährung in der Europäischen Union. Völkerrechtliche Grundlagen, innerstaatliches Recht und Harmonisierung unter besonderer Berücksichtigung der Harmonisierungsperspektiven", Leipziger Universitätsverlag 1998

Wissenschaftliche Aufsätze

1. "The temporary protection directive" in: European Journal of Migration and Law 4 (2), 2002, S. 193-214
2. "Temporary Protection in the European Union: A Chronology" in: Georgetown Immigration Law Journal, 1999, S. 35-50
3. "International Humanitarian Law as a Source of Protection for Refugees from Areas of Armed Conflict" in: Refuge (Canada’s Periodical on Refugees) 16 (1997), S. 6-8
4. "Temporary Protection: An Assessment of the Harmonisation Policies of European Union Member States" in: International Journal of Refugee Law 9 (1997), S. 452-471
Logo farbig